Bundesteilhabepreis für die Vernichtung inklusiver Gärten

Pressemitteilung

Bundesteilhabepreis 2022: berlinovo erhält Preis für geplantes Neubauvorhaben in der Prinzregentenstraße 67 in Berlin-Wilmersdorf

Mit Befremden und Unverständnis haben wir zur Kenntnis genommen, dass mit dem Bundesteilhabepreis 2022 auch ein Bauvorhaben der berlinovo an der Prinzregentenstr. 67 in Berlin-Wilmersdorf ausgezeichnet wurde. Der Preis soll Projekte prämieren, „die das große Potenzial eines inklusiven, barrierefreien Sozialraums zeigen“. Leider wurde aber bei der Preisvergabe nicht berücksichtigt, dass an der Prinzregentenstraße 67 bereits ein inklusiver, barrierefreier Sozialraum besteht, der durch das Vorhaben der berlinovo unwiederbringlich zerstört werden soll PM_Bundesteilhabepreis 2022 an die berlinovo für Zerstörung inklusiver Kleingärten – openPR

BVV-Antrag zur dauerhaften Sicherung von Block 1-3

Auf der Tagesordnung der 17. Sitzung der BVV-Charlottenburg-Wilmersdorf am 23.3.2023 findet sich unter TOP 9.6 ein von unserer Kolonie lange ersehnter Antrag der Grünen, einen Aufstellungsbeschluss für ein B-Planverfahren zur Sicherung unserer Kolonie zu fassen, der sich auf die Blöcke 1-3 bezieht, wenn auch leider nicht auf Block 4: 5_Version_vom_16_03_2023_Antrag Sicherung Am Stadtpark I.  Der Antrag wurde in den Stadtentwicklungsausschuss überwiesen. Wir hoffen, dass er eine Mehrheit findet und zügig umgesetzt wird.

Ein kleiner Film zeigt, worum es geht:

Zwischenpachtvertrag zu Block 4 gekündigt

Pünktlich zum 3. Februar – so wie es nach dem Bundeskleingartengesetz möglich ist – wurde dem Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Wilmersdorf e.V. der Zwischenpachtvertrag für die inzwischen landeseigenen Gärten des Blocks 4 der Kolonie Am Stadtpark I gekündigt, um diese Ende des Jahres zu räumen und abzureißen. Damit soll der berlinovo Grundstücksentwicklung GmbH der Weg geebnet werden, dieses sozial und ökologisch so wertvolle Grundstück mit einem modularen Billigbau für teures temporäres Wohnen zu bestücken. Hier finden Sie unsere Pressemitteilung dazu: PM_Kündigung Block 4